Geburtshaus, Frauenarzt- und
Hebammenpraxis Bühlau

Gebärhaltungen

 Gebärhaltungen sind ein Schlüssel zur selbstgestalteten, natürlichen Geburt.
Sie sind das natürliche „Oxytocin oder Partusisten“ der Hebamme, unterstützen die naturgemäßen Reflexe des Kindes, u.v.m.
Jede Position, sei es das Liegen, das Stehen, das Knien usw., ist eine Gebärhaltung.
Vieles funktioniert aus der Intuition heraus.  Das Einsetzten der Gebärposition als Therapeutikum verlangt jedoch Fachwissen, welches in der Ausbildung oft nicht in ausreichendem Maße vermittelt wurde.

In diesem Seminar können die Teilnehmer das Becken mit seinen Gelenken, Muskeln, Reflexpunkten und Bändern am eigenen Körper erspüren. Leichte Behandlungsmethoden zum Lösen von Blockaden werden erlernt. 
Der genaue Blick, das feine Gespür, manuelles Geschick  sowie fundiertes Wissen sollten uns Hebammen auszeichnen.

 Dauer: ca. 6 Stunden

max. Teilnehmerzahl: 20

mitzubringen: Puppe und Becken, Matte, dünne "durchfühlbare"Stoffhose