Geburtshaus, Frauenarzt- und
Hebammenpraxis Bühlau

Informationen zur Praxisgeburt

Fassung vom 01.05.2017

Die Geburt in einer Hebammenpraxis stellt eine Alternative zur Klinikgeburt einerseits und zur Hausgeburt andererseits dar: Frauen, bei denen nach einer komplikationslosen Schwangerschaft eine ebenfalls unkomplizierte Geburt zu erwarten ist, können so im individuellen, familiären und privaten Ambiente der Hebammenpraxis ihr Kind zur Welt bringen und dürfen trotzdem ein hohes Maß an Sicherheit für Mutter und Kind in Anspruch nehmen....

Unseren gesamten Informationstext mit folgenden Fragen 

Welche Voraussetzungen müssen für eine Praxisgeburt erfüllt sein?

Wann sollten Sie die Hebammenpraxis aufsuchen?

Welche Hebamme wird die Geburt begleiten und wie wird sie informiert?

Welche medizinischen Massnahmen erwarten mich oder mein Kind während der Geburt?

Wie sicher ist die Praxisgeburt?

Wie lange darf ich nach der Geburt in der Hebammenpraxis bleiben?Wer übernimmt die Nachbetreuung?

Was kostet die Praxisgeburt?

finden sie hier zum Lesen und Herunterladen.


Vor dem Moment der Geburt, diesem so empfindsamen Augenblick, sollten wir die allergrößte Hochachtung haben. Hier geschieht etwas, das so wenig greifbar ist wie das Erwachen am Morgen. Das Kind ist auf der Schwelle zwischen zwei Welten. Es zögert. Um Himmels Willen, drängt es nicht. Laßt es kommen. Laßt ihm sein eigenes Tempo, seinen Rhythmus, seine Zeit...

Frederick Leboyer